ANWERPENER TAGEBUCH (2)

Das Leistungsspektrum der Suporn Clinic ist bereits beachtlich. Stichworte: 

  • Pionierhaftes, exzellentes Können des Operateurs – – WELTWEITER GOLDSTANDARD – – 
  • Guter Service gehobene Hotellerie 
  • Dienstleistungs Intensive Nachsorge. 

Ich dachte, die Suporn Clinic ist kaum zu toppen. 

Seit Dienstag weiss ich, dass die Suporn Liga zu toppen.ist. Es gibt eine Liga darüber.

Wie kömmt’s? 

In einem nahezu 15 jährigen Marathon haben das Team um Dr. Bart van de Ven und Dr. Ellen Defrancq ein wahres Kleinod geschaffen, die 2pass Clinic in Antwerpen. 

Diese Klinik stellt alle Gender Kliniken Europas in den Schatten, was das  medizinische Angebot anbetrifft. Gesichtsfeminisierung, die sich konsequent an definierten Outcomes orientiert, eine Riesendokumentation von über 2500 erfolgreichen FFS-Fällen. Ich habe diese Dokumentation selbst eingesehen und als alte klinische “Häsin” war ich über die Datentiefe und -vielfalt verblüfft. Es beschämt einen fast, wenn man die fehlenden Fallsammlungen Schweizer Gender Kliniken entgegenhält. 

Ärmlich und erbärmlich. 

Das zweite große Highlight sind die Intensiv-Nadel-Epilationen. An vier aufeinanderfolgenden Tagen wird mit ausgeklügelten High-Tech-Maschinen dem Bart ratz fatz zu Leibe gerückt. 

Bodycontouring, Brustaufbau, Haartransplantation u. A. Goodies für Frauen mit neuronalen Varianten der Geschlechtsentwicklung runden das vielfältige Angebot ab. 

Ok, Spitzenkliniken gibt es einige. Nun kommt das grosse ABER: Ähnlich wie bei bei Suporn stehen Schwestern für die persönliche Nachsorge bereit, die sich um uns liebevoll kümmern – auch und gerade nachts. 

Leute, ihr könnt nicht ermessen, was das Wert ist, wenn Ihr es nicht am eigenen Leibe gespürt habt. Toll, wir werden gehegt und gepflegt. Das tut unseren, durch ein kaltherzige, transphobe Medizin, geschundenen Seelen doch mal so richtig gut.
Es gelingt den Anwerpenern tatsächlich, eine warmherzige, gute Atmosphäre entstehen zu lassen und zu bewahren. 2 Pass steht für Familie –im besten Sinne des Wortes.

Hypermodern (und konform mit den allerneuesten WHO-LEITLINIEN) ist die Peer Betreuung in 2 Pass. Stichwort:Clinical Peers. Man ist nicht nur BESTREBT, Gesundheitspersonal mit trans Hintergrund bevorzugt einzustellen, sondern neben den Schwestern kümmert sich auch Petra, eine Frau mit ehemals transsexuellem Hintergrund, ganz liebevoll um die Patientinnen. Sie kommt aus dem Dienstleistungsbereich und weiss immer, wo der Schuh drückt. Goethe hätte Petra eine schöne Seele genannt. Sie ist Hähnin im Korb — alle lieben Petra.

Anmerkung: Die Autorin steht in keinerlei Bindung oder Geschäftsbeziehung zur 2pass Clinic. Der Artikel entstand nur aufgrund ihrer freien Willensentscheidung, die Autorin ist frei von Interessenskonflikten.